Autor Thema: Das Infanteriesturmabzeichen  (Gelesen 3817 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline harbec

  • Doppel-As
  • *
  • Beiträge: 148
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
Das Infanteriesturmabzeichen
« am: Fr, 17. November 2006, 13:49 »
1 Allgemeines

Das Infanteriesturmabzeichen wurde am 20.12.1939 als sichtbares Zeichen der Anerkennung des im Sturmangriff bewährten Infanteristen, zugleich als Ansporn zu höchster Pflichterfüllung, durch den Oberbefehlshaber des Heeres eingeführt.
Das Infanteriesturmabzeichen kann an Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften der Grenadierregimenter, Grenadierregimenter (mot.),
Jägerregimenter, Gebirgsjägerregimenter verliehen werden.


2 Verleihungsbestimmungen

Diese gelten für Soldaten, die ab 01.06.1940 beteiligt gewesen sind:
a) an 3 Sturmangriffen,
b) in vorderster Linie,
c) mit der Waffe in der Hand einbrechend,
d) an 3 verschiedenen Kampftagen

Erfolgreiche gewaltsame Erkundungen, Gegenstöße und Gegenangriffe sind als Sturmangriff zu werten, sofern sie zum Nahkampf geführt haben. Der persönliche Einsatz bei der Erledigung feindlicher Kampfwagen im Nahkampf mit Nahkampfwaffen oder Nahkampfmitteln gilt gleichfalls als Sturmangriff.


3 Spezielles

Eine Anerkennung von Sturmangriffen für die Zeit vom 01.01. bis 31.05.1940 erfolgt nur für die Angehörigen der früheren Schützenkompanien nichtmotorisierter Infanteriedivisionen und Gebirgsjägerkompanien.

Für Sanitätsoffizier, Sanitätsunteroffiziere und Sanitätsmannschaften gilt die obige Bedingung unter Buchstabe c) mit der Waffe in der Hand einbrechend - als erfüllt, wenn sie, unter gleichen Kampfbedingungen wie die stürmende Infanterie, im Nahkampfraum Verwundete versorgen und bergen.

An die Angehörigen der Grenadierregimenter (Füsilierregimenter), der
jägerregimenter und der Gebirgsjägerregimenter wird das
Infanterie-Sturmabzeichen (ISA) in Silber, an die Angehörigen der Grenadierregimenter (mot.) und Füsilierregimenter (mot.) wird das Infanterie-Sturmabzeichen (ISA) in Bronze verliehen.

In der Regel werden Bedienungen von MG, IG, Granatwerfern, Pak der
Gren.- usw. Regimenter durch die Wirkung ihrer schweren Waffen den Einbruch vorbereiten und daher die Bestimmungen für den Erwerb des ISA "mit der Waffe in der Hand einbrechend" und "in vorderster Linie" nicht erfüllen. In besonderen Fällen kann jedoch auch an diese Soldaten das ISA verliehen werden, wenn sie, im "Nahkampfraum" mit ihren Waffen eingesetzt, unter den gleichen Kampfbedingungen kämpfen wie die in den Feind einbrechenden Schützen.

Die Verleihung erfolgt durch den Regim.-Kdr. bzw. Kdr. eines selbständigen Btl. usw. der Feldtruppe, bei Heeres-, Armee- oder Korpstruppen durch den taktischen Vorgesetzten mit den Befugnissen mindestens des Kdr. eines selbst. Btl. usw.. Werden die Bedingungen des ISA von Kdr. vom Regim.-Kdr. an aufwärts erfüllt, so erfolgt die  Verleihung durch das OKH.

Der Beliehene erhält ein Besitzzeugnis. Trageweise: Auf der linken Brustseite.


4 Quellen

- Klietmann: Auszeichnungen des Deutschen Heeres 1936-1945
- Doehle: Die Auszeichnungen des Grossdeutschen Reiches
- Weber: Das Infanteriesturmabzeichen


5  Abzeichen ISA Silber, Zink, Herst. CW, ISA Bronze, Zink, Herst. JFS
« Letzte Änderung: So, 27. Juni 2010, 09:44 von Ulla »

Offline harbec

  • Doppel-As
  • *
  • Beiträge: 148
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
\
« Antwort #1 am: Fr, 17. November 2006, 14:32 »
..
« Letzte Änderung: So, 27. Juni 2010, 09:42 von Ulla »

Offline harbec

  • Doppel-As
  • *
  • Beiträge: 148
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
\
« Antwort #2 am: Fr, 17. November 2006, 14:38 »
Nachstehende Bilder für einen Prägestock des ISA, eine Anzeige
in einer Zeitung, sowie ein Buchnachdruck von 1944 und daraus eine Original-Seite zum ISA
« Letzte Änderung: So, 27. Juni 2010, 09:41 von Ulla »

Offline harbec

  • Doppel-As
  • *
  • Beiträge: 148
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
"Infanterie-Sturmabzeichen"
« Antwort #3 am: Sa, 21. April 2007, 12:52 »
hallo!

soweit mir bekannt, wurde gerade bei höheren dienstgraden ein besonders strenger maßstab bei den auszeichnungen angelegt!

es soll wohl fälle gegeben haben, wo orden und abzeichen
ohne den nötigen nachweis erlangt worden sind. dieses soll a.h.
zu ohren gekommen sein und dann wurde diese sache bei den stäben
und anderen rückwärtigen dienststellen strenger gewertet.

natürlich wird es immer den einen oder anderen gegeben haben, der durchgerutscht ist!

filmisch sehr gut im steiner I mit hauptmann stranski dargestellt!

gruß harbec

Offline harbec

  • Doppel-As
  • *
  • Beiträge: 148
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
"Infanterie-Sturmabzeichen"
« Antwort #4 am: So, 22. April 2007, 16:10 »
hallo matthias!
so isses! in meinen augen ein film, in dem sich die härte des krieges wiederspiegelt!
gruß hartmut

 


SimplePortal 2.3.2 © 2008-2010, SimplePortal