Autor Thema: Das Tieffliegervernichtungsabzeichen  (Gelesen 2912 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hubert

  • Global Moderator
  • Lebendes Inventar
  • ****
  • Beiträge: 3.243
  • Geschlecht: Männlich
Das Tieffliegervernichtungsabzeichen
« am: Fr, 18. Februar 2011, 20:25 »
Die immer stärker fühlbar werdenden Bedrohungen im Kampfgebiet führte notgedrungen zur stärkeren Abwehr der Bodentruppen gegen Feindliche Flugzeuge.So stiftete Hitler am 12.Januar 1945 mit einer Verordnung das Tieffliegerabzeichen mit der einleitenden Formel:
  >>Der Abschuß feindlicher Tiefflieger mit allem zur verfügung stehenden Mitteln ist von bedeutender Wichtigkeit.<< Am folgenden Tag erließ der Chef des Oberkommandos der Wehrmacht, Generalfeldmarschall Keitel, die Durchführungsbestimmungen, in welchen es u.a. hieß:
  >>Das Sonderabzeichen wird an Soldaten verliehen, die in diesem Kriege mit Handwaffen ( Gewehr, Maschinenpistole oder MG . Kal.2 cm und kleiner) einen feindlichen Tiefflieger abgeschossen haben.Für jedes abgeschossene Flugzeug wird an den entscheidend beteiligten Einzelschützen ein Sonderabzeichen verliehen.
   Der Ärmelstreifen wird an dem rechten Oberärmel getragen der Feldbluse angelegt. An Stelle von fünf Abschüßen ist ein Abzeichen in Gold zu tragen.<<
Was zu einer Verleihung führte, soll im folgenden einem vorliegenden Originalbericht entnommen werden.In diesem heißt es :
>>Am 3.Mai 1945 schoß ich bei der Ortschaft Jänkendorf Bei Niesky/Oberlausitz , einen Jagdbomber vom Typ Yak 2 mit dem Inf.Sturmgewehr aus ca.30-50 m Höhe ab.Das uns laufend beim Rückzug angreifende Flugzeug hatte meine in voller Deckung liegende Kompanie verloren.
Der Pilot flog, mit gedrosselten Motoren, die linke Tragfläche stark nach unten gezogen, mehrfach an, um meine Leute in ihren bescheidenen Deckung auszumachen und um uns dann erneut mit den Bordwaffen anzugreifen.Dabei bot der Pilot ein ausgezeichnetes Ziel. Die Garbe aus dem Sturmgewehr ließ ihm über dem Steuer zusammenbrechen. Die Maschine zerschellte etwa 100 m von uns entfernt. Nach am Abend wurde mir das Tieffliegervernichtungsabzeichen durch den Kommandeur, Sturm-Regiment 1, verliehen.Die Eintragung erfolgte im Soldbuch.Text:>>Für Abschuß eines Flugzeuges mit Handfeuerwaffe wird...das Tieffliegervernichtungsabzeichen verliehen<<.
 Fraglich ist bisher geblieben, ob Verleihungsurkunden bzw. die Abzeichen selbst noch zur Verleihung bzw.zur Verausgabung gekommen sind.




Quelle:
-Klietmann,Auszeichnungen des Deutschen Reiches
Grüße Hubert






« Letzte Änderung: Sa, 26. Februar 2011, 15:48 von Hubert »
MORTUI VIVENTES OBLIGANT "Die Toten verpflichten die Lebenden"

 


SimplePortal 2.3.2 © 2008-2010, SimplePortal