Autor Thema: Scharfschützenauszeichnung k.u.k. Kavallerie  (Gelesen 2876 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Graf Greifenburg

  • Eingelebtes Mitglied
  • **
  • Beiträge: 13
  • Country: at
  • Geschlecht: Männlich
    • http://www.graf-greifenburg.at
Scharfschützenauszeichnung k.u.k. Kavallerie
« am: So, 15. April 2007, 18:10 »
Die Scharfschützenauszeichnung für die Kavallerie wurde 1910 eingeführt.
Sie bestand wie die Schützenauszeichnung aus einer Kokarde aus vergol-detem Messing, mit Karabiner und Revolver nebst Eichenkranz, jedoch in ovaler Form.
[Adjustierungsvorschrift f.d.k.u.k.Heer, Dienstbuch A-28, 1910]


Bedingungen:
Soldaten, welche in einem der ihrer Ernennung zum Schützen folgenden Jahre mindestens 60 Prozent, das sind 15 (zu den Bedingungen zählende) Treffer erreichten, wurden zu Scharfschützen ernannt.
[Schießinstruktion f.d.Kavallerie, Dienstbuch E-8. Pkt.234-237]

Verleihung:
Die Ernennung erfolgte fallweise über Vorschlag des Schwadrons-kommandanten durch den Truppenkommandanten mittels Standesbefehles bei gleichzeitiger Verlautbarung der erreichten Trefferprozente.
« Letzte Änderung: Do, 17. Juni 2010, 11:41 von Ulla »
Besser einen Doppeladler als einen Pleitegeier
Grüsse aus Wien
Graf Greifenburg

 


SimplePortal 2.3.2 © 2008-2010, SimplePortal