Autor Thema: Typ II A  (Gelesen 213 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ulla

  • Gedenk-Tafel-Inhaberin
  • Administrator
  • Ultimativ
  • ****
  • Beiträge: 2.826
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
Typ II A
« am: So, 27. Juli 2008, 23:21 »
U 1 bis U 6 = 6 Boote

Im Gegensatz zu dem Hochseetyp IA wurden mehrere Typen von Küsten- UBooten (Typ IIA bis II D), sogenannte "Einbäume", aus den Weltkriegs-U Boot-Typen UB II und UF entwickelt. Als jüngster Vorläufer dieser U-Bootgröße ist das 1933 in Dienst gestellte finnische U-Boot "Vesikko" anzusehen.
Insgesamt wurden 50 Boote vom Typ II (Abis D) in Dienst gestellt, die gegen England, vor Norwegen, in der Ostsee und im Schwarzen Meer eingesetzt wurden.
                                                  Technische Daten
Baujahr                               1935
Bauwerft                             Deutsche Werke Kiel AG
Größe (Wasserverdr.)            254 cbm über bzw. 381 cbm unter Wasser
Länge ü.Alles                       40,9 m
Breite, größte                       4,1 m
Tiefgang                              3,8 m
Antriebsart                          Zwei MwM-Dieselmotoren
                                         Zwei SSW-Elektromotoren
                                         Zwei Schrauben
Maschinenleistung                 700 PSe über bzw. 360 PSe unter Wasser
Geschwindigkeit                    13 kn bei 12 kn über bzw. 35sm bei 4 kn unter Wasser
Treibstoffvorrat                    12 t Öl
Bewaffnung                          3 Torpedorohre  53,3 cm Durchm. (Bug, unter Wasser)
                                          6 Torpedos oder 8 Minen
                                          1 Fla.M.W. 2cm
                                         ab 1944: 4 Fl.Mw: 2cm Doppellafetten
Besatzung                            25 Mann 


U 1            Korvettenkapitän Jürgen Deecke geb.: 28.04.1911  gefallen: 16.04.1940 Kommandant von  29.10.1938-04.1940  (Grosse).
Am 15.April 1940 10sm südwestlich Egesund/Südnorwegen durch englisches U-Boot "Porpoise" versenkt. Teil der Besatzung gerettet, Kommandant gefallen.

U 2            Oberleutnant zur See Wolfgang Schwarzkopf geb.: 06.05.1921 Ockenheim  gefallen: am  02.04.1945  bestattet in Gemünden Block 12, Grab 13; Kommandant v.13.12.1943 - 08.04.1944 (Rosenbaum).
Am 8.April 1944 nach einer Kollision mit Fischdampfer "H.Fröse" vor Pillau gesunken.  Besatzung gerettet.

U 3            Leutnant zur See Hermann Neumeister Kommandant v.10.06.-16.07.1944 (Meckel, Schepke, Rosenbaum).
Am 31.Juli 1944 in Gotenhafen außer Dienst gestellt und ausgeschlachtet.

U 4            Oberleutnant zur See Hubert Rieger Kommandant v.Mai bis 09.07.1944 (Zetzsche, Hinsch).
Am 31. Juli 1944 in Gotenhafen außer Dienst gestellt und ausgeschlachtet.

U 5             Leutnant zur See Hermann Rahn Kommandant 03.1943, geb.: 1918 gefallen: 19.03.1943 (Lehmann-Willbrock). 
Am 19. März 1943 westlich Pillau durch Kollision gesunken. Teil der Besatzung gerettet, Kommandant gefallen.

U 6             Oberleutnant zur See Erwin Jestel Kommandant v.17.04.-09.07.1944  (Schnee).
Am 7.August 1944 ? in Gotenhafen außer Dienst gestellt, später gesprengt (?).
« Letzte Änderung: Mi, 30. Juli 2008, 12:43 von Ulla »
Gruß Ulla

"Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges mal gegeben......" (N.Ostrowski)

Offline Landser162

  • Mitglied im Bund der fleissigen Schreiber
  • König
  • *****
  • Beiträge: 764
  • Geschlecht: Männlich
Re: Typ II A
« Antwort #1 am: Mi, 29. Juni 2022, 14:33 »
Hallo leute  :] ; mehr...................................

U 5.

Quelle: https://www.ebay.at/itm/100-Orig-2WK-Kriegsmarine-Teil-1-U-753-Turm-Kommandant-von-MANNSTEIN-auf-U-5-RAR-/352194481017?hash=item52006d4b79
http://www.uboot-archiv.de/ubootwiki/index.php/U_5

Grüße. Raúl M  8).

Bild - Ruhiges Segeln der U 5 (Typ II A) und die Besatzung versammelt sich für ein Foto an Deck. Später als Einheit der 21. U-Flottille ging es am 19. März 1943 in der Ostsee westlich von Pillau durch einen Tauchunfall verloren. 21 Besatzungsmitglieder kamen ums Leben und 16 wurden gerettet............................................

 


SimplePortal 2.3.2 © 2008-2010, SimplePortal