Autor Thema: Eintopfsonntag -fertig-  (Gelesen 1019 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hantsch

  • Tripel-As
  • **
  • Beiträge: 211
  • Country: de
  • Geschlecht: Männlich
  • Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen
Eintopfsonntag -fertig-
« am: Mi, 09. Januar 2008, 19:37 »
Der Eintopfsonntag wurde in Deutschland am 1. Oktober 1933 durch das NS-Regime ins Leben gerufen.

An jedem folgenden ersten Sonntag im Monat in der Zeit von Oktober bis März sollte auf deutschen Tischen ausschließlich Eintopf stehen. Die Kosten, die diese Mahlzeit verursachte, durften pro Person 50 Pfennig nicht überschreiten, damit das gesparte Geld dem kurz zuvor gegründeten Winterhilfswerk und somit Bedürftigen gespendet werden konnte. Die Spende wurde von Mitarbeitern der NS-Volkswohlfahrt entgegengenommen. Man sprach vom deutschen Sozialismus der Tat.

Den privaten Haushalten blieb es weitgehend freigestellt, wie sie ihren Eintopf zubereiteten, während Gaststätten genaue Anweisungen über die Verwendung der Zutaten bekamen.

Die NS-Größen, allen voran Adolf Hitler und Joseph Goebbels, nahmen das Eintopfessen als effektvolle Präsentation in der Presse: Das deutsche Volk vom einfachen Arbeiter bis hin zum Führer vereint vor dem Eintopf. Dies sollte eine klassenlose nationalsozialistische Gemeinschaft zeigen, in der Standesgrenzen nicht mehr existierten.

Ist bei meiner Familie immer noch so komischer Weise

Quelle Wiki
« Letzte Änderung: Do, 17. Juni 2010, 23:20 von Ulla »
Suche alles zum I.R. 513

Dieco

  • Gast
Re: Eintopfsonntag
« Antwort #1 am: Mi, 01. Oktober 2008, 08:22 »
Hallo

Der Eintopfsonntag wurde heute vor 75 Jahren ins Leben gerufen.

Schaut auch unter folgenden Links nach , um euer Wissen diesbezüglich aufzufrischen
http://www.altenessen.info/wie-es-frueher-war/der-eintopfsonntag.html

http://www.dhm.de/lemo/html/nazi/innenpolitik/eintopf/index.html[/url]


Gruss Dieco
« Letzte Änderung: Mi, 01. Oktober 2008, 08:29 von Dieco »

 


SimplePortal 2.3.2 © 2008-2010, SimplePortal