Autor Thema: Frontflug-Spange für Aufklärer  (Gelesen 1215 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hubert

  • Global Moderator
  • Lebendes Inventar
  • ****
  • Beiträge: 3.361
  • Geschlecht: Männlich
Frontflug-Spange für Aufklärer
« am: Di, 10. Januar 2012, 19:31 »

  Diese Frontflug-Spange -gestiftet am 30.Januar 1941 - war zur Verleihung bestimmt an die Besatzungen der Aufklärungs- und Seenot- Flieger- Verbände sowie der Wettererkundungsstaffeln.
  Am 13. August 1943 bestimmte der R. d. L. und O. d. L. die Wertung von Frontflügen wie folgt:
>> Aufklärungsflüge mit einmotorigen Flugzeugen (Jägeraufklärer), die über See in Räume geführt haben, die von der eigenen Küste mindestens 400 km entfernt sind, können ungeachtet der Flugdauer, mit oder ohne Luftfeindberührung, für die Verleihung der Frontflugspange zweifach in Anrechnung gebracht werden.<<
   Eine weitere Verfügung Görings vom 29. April 1944 besagte:
>>Frontflugspange für fliegendes Personal der Seeaufklärungsverbände.
   Außer den Flügen mit Luftfeindberührung können als ein Frontflug im Sinne der Verleihungsbestimmungen gewertet werden; zwei zur Geleitzugsicherung im Rahmen der U-Boot-Jagd oder zum Fühlungshalten im Küstenvorfeld durchgeführte Einsatzflüge der an den Küsten eingesetzten Aufklärungsverbände, wenn sie im einzelnen eine Gesamtflugdauer von mindestens 2 Stunden aufweisen. Diese Flüge können auch in Räumen über See innerhalb der 100-km-Zone geflogen werden.<<


Quelle: Kurt-G.Klietmann-Auszeichnungen des Deutschen Reiches
Grüße Hubert
MORTUI VIVENTES OBLIGANT "Die Toten verpflichten die Lebenden"

 


SimplePortal 2.3.2 © 2008-2010, SimplePortal