Autor Thema: Vergessen!?  (Gelesen 1691 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Thomas

  • Haudegen
  • ****
  • Beiträge: 634
  • Country: de
    • Gefallenendenkmäler Berlin-Brandenburg
Vergessen!?
« am: So, 01. September 2013, 19:48 »
Auf dem Friedhof "Am Baruther Tor" in Luckenwalde (Teltow Fläming).

Vor zwei Jahren besuchte ich die Stadt, bei einer Führung über den Friedhof wurden mir alle Kriegstoten gezeigt. Nun im Jahre 2013 ist eine Grabstelle sehr überwuchert. Pflege für die Toten scheint zu viel zu sein.
An der Friedhofsmauer ist eine groß angelegte Grablage für Tote beider Weltkriege, auch für die Vier gefallenen wäre noch Platz. 2011 wurde mir gesagt die Angehörigen hätten nicht gefunden werden können für eine Zustimmung der Umbettung. Mir stellt sich nun die Frage, warum können die nicht trotzdem gepflegt werden? Umso wichter ist die Dokumentation, also weiter so Team!

Platz für eine Umbettung wäre genug
   

« Letzte Änderung: So, 01. September 2013, 19:50 von Thomas »
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern; tot ist nur, wer vergessen wird.
Immanuel Kant

Offline Ulla

  • Gedenk-Tafel-Inhaberin
  • Administrator
  • Ultimativ
  • *****
  • Beiträge: 2.984
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vergessen!?
« Antwort #1 am: So, 01. September 2013, 20:25 »
Hallo Thomas,

wenn es sich tatsächlich um Kriegstote handelt so besteht das ewige Liegerecht.
Mir ist allerdings nicht bekannt, das Angehörige zur Umbettung ihre Zustimmung geben müssen.
Es war ja auch mal angestrebt einzelne Gräber auf Sammelfriedhöfe umzubetten. Aber man hat
dies wohl aus Kostengründen nicht weiter ernsthaft verfolgt.

Vielleicht weiß der User Henry Jones (Alexander)  darüber mehr.
Gruß Ulla

"Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges mal gegeben......" (N.Ostrowski)

Offline Thomas

  • Haudegen
  • ****
  • Beiträge: 634
  • Country: de
    • Gefallenendenkmäler Berlin-Brandenburg
Re: Vergessen!?
« Antwort #2 am: Mo, 02. September 2013, 18:51 »
Hallo liebe Ulla, ich durfte auch leider 2011 keine Foto´s machen.
Die Qualität hat sich sehr verschlechtert!

Das ist noch zu erkennen oder zu erahnen...

Grab 1.

Heinz Hummel
Abiturient
Grb. 1925
Gef. 1945

Grab 2.

Willi Westermann?
...1929?
Gef. 01.05.1945

Grab 3.

Fritz .....

Gef. 01.05.1945

Grab 4.

Martin Wels
Dienstrgrad: Schütze?
Geb. 25.01.1926 in Döbeln in Sachsen
Gef. 01.05.1945 im Lindhorst??


Noch ein weiteres Grab mit ????

Hier ruht in Frieden
Wilhelm Liebsch
Geb. 27.01.1897
Gest. 20.04.1945

Beim Volksbund ein ähnliche oder gleicher Eintrag?
Oberleutnant Helmut Liebsch
Geb. 27.01.1897 in Danzig
Gef. 20.04.1945
Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bernau b. Berlin-Neuer Friedhof.

Vielleicht der selbe und Umgebettet?


Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern; tot ist nur, wer vergessen wird.
Immanuel Kant

Offline Ulla

  • Gedenk-Tafel-Inhaberin
  • Administrator
  • Ultimativ
  • *****
  • Beiträge: 2.984
  • Country: de
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vergessen!?
« Antwort #3 am: Mo, 02. September 2013, 20:08 »
Hallo Thomas,

wieso durftest Du keine Fotos machen?
Gruß Ulla

"Das Wertvollste, was der Mensch besitzt, ist das Leben. Es wird ihm nur ein einziges mal gegeben......" (N.Ostrowski)

Offline Thomas

  • Haudegen
  • ****
  • Beiträge: 634
  • Country: de
    • Gefallenendenkmäler Berlin-Brandenburg
Re: Vergessen!?
« Antwort #4 am: Mo, 02. September 2013, 20:13 »
Der Mann vom Friedhof wusste nicht recht Bescheid wegen den Angehörigen, ob die da was gegen hätten. Naja
Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern; tot ist nur, wer vergessen wird.
Immanuel Kant

Offline Hubert

  • Global Moderator
  • Lebendes Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3.361
  • Geschlecht: Männlich
Re: Vergessen!?
« Antwort #5 am: Mo, 02. September 2013, 20:47 »

Eine Fotoerlaubnis................wo sind wir denn. Der Friedhof ist für die Allgemeinheit und wenn ich da oder dort ein Foto mache ist das in Ordnung.
In Frankreich auf einer Kriegsgräberfahrt ist mir das auch passiert das die Friedhofswärterin auf uns zu kam und uns nicht erlaubte auf dem Friedhof zu fotografieren, ebenso auf dem Friedhof in Versailles kam mit einem Mofaroller der Wärter und erklärte dasselbe.

Mir ist es unverständlich das solche Einzelgräber so "verwildern" auf den Zivilfriedhöfen, die Pflege obliegt ja bei der Kommune, sie bekommen ja noch Geld zur pflege solcher Gräber vom Staat. Verwildern lassen dann sieht man sie nicht und irgendwann werden die Grabstätten zurückgebaut und abgeräumt. Das habe ich doch schon selber bei meinen Reisen durch Deutschland miterlebt und "verwilderteGräber" von Zwangsarbeitern gefunden.

Tja unsereins wir wenige Gesellen sind uns die Hände gebunden, wir können vielleicht Nachfragen und erklären, Mahnen, doch wer wills hören.

Solche Gräber zu pflegen wäre eine Prima Aufgabe für die Ortsansässigen Reservisten, ob ihnen solch ein Arbeitseinsatz schaden würde anstatt jeden  zweiten Sonntag "Frühschoppen" abhalten, danach kann man sich doch auch einige "Bierchen" genehmigen.

Grüße Hubert
MORTUI VIVENTES OBLIGANT "Die Toten verpflichten die Lebenden"

Offline kka67

  • Global Moderator
  • Dauerschreiber
  • ****
  • Beiträge: 13.558
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
Re: Vergessen!?
« Antwort #6 am: Sa, 16. Juli 2016, 10:14 »
gibt es eigentlich neue Erkenntnisse zur Problematik "Kriegsgräber" auf dem Friedhof "Am Baruther Tor" in Luckenwalde ??,

Gruß Andreas

 


SimplePortal 2.3.2 © 2008-2010, SimplePortal