Autor Thema: U-Boots-Kriegsabzeichen 1939  (Gelesen 1410 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hubert

  • Global Moderator
  • Lebendes Inventar
  • ****
  • Beiträge: 3.361
  • Geschlecht: Männlich
U-Boots-Kriegsabzeichen 1939
« am: Di, 17. Mai 2011, 01:03 »

   Sofort nach Beginn des Krieges im Herbst 1939 beantragte Konteradmiral Dönitz für die Angehörigen seiner U-Boot-Waffe die Einführung eines U-Boots-Kriegsabzeichens 1939 .Vorbild und Muster war das U-Boots-Kriegsabzeichen,welches am 1.Februar 1918 von Kaiser Wilhelm II. mit Allerhöchster Kabinetts-Order >>für die U-Boots-Besatzungen in Anerkennung ihrer während des Krieges erworbenen Verdienste<< gestiftet worden war.
   Am 13.Oktober 1939 stiftete der Oberbefehlshaber der Kriegsmarine,Großadmiral Dr.h.c.Raeder, das U-Boots-Kriegsabzeichen 1939. In Verfügung heißt es u.a.:
>>Ich ordne hiermit für die U-Boots-Besatzungen der Kriegsmarine die Einführung eines U-Boots-Kriegsabzeichens an.
   Das Abzeichen wird durch den B.d.U. verliehen.
Das Abzeichen kann allen Offizieren,Unteroffizieren und Manschaften der vor dem Feind tätigen U-Boote verliehen werden, die sich auf zwei oder mehr Fahrten gegen den Feind bewährt haben.Von dieser Bedingung darf im Falle einer Verwundung abgewichen werden. Die Entscheidung über die Vorraussetzung zur Verleihung des Abzeichens trift im Einzelfalle der B.d.U.
   Das Abzeichen wird am Rock ,blauen und weißen Jackett,blauer und weißer Messejacke , an der Jacke , am Überzieher und am blauen und weißen Hemd auf der linken Brust, wie das U-Boots-Abzeichen des Weltkrieges,in und außer Dienst getragen.<<
   Den künstlerischen Entwurf überarbeitete,nachdem Skizzen und Entwürfe aus der Truppe heraus in Anlehnung an das frühere Abzeichen eingegangen waren, der bekannte Maler und Graphiker Paul Casberg.Am 1.November 1939 begann die Firma C.Schwerin und Sohn in Berlin mit der Fertigung das Abzeichens, welche in Messing-Guß und nachgeprägt schon am 10.November 1939 geliefert werden konnten . Bis Frühjahr 1941 - aber möglicherweise auch länger - war die Firma Schwerin und Sohn Alleinhersteller der U-Boots-Kriegsabzeichen 1939.Später fertigte auch die Firma Rudolf Souval in Wien diese KriegsabzeichenÜbrigens gab es auch während des Krieges aus Kunstseide und Baumwolle gewebte Abzeichen in der Originalgröße, die im Boot leichter zu tragen waren als die Abzeichen aus Metall.


-Quelle
-Auszeichnungen des Deutschen Reiches
-Klietmann



Grüße Hubert
« Letzte Änderung: Di, 17. Mai 2011, 01:05 von Hubert »
MORTUI VIVENTES OBLIGANT "Die Toten verpflichten die Lebenden"

Offline harbec

  • Tripel-As
  • **
  • Beiträge: 163
  • Country: 00
  • Geschlecht: Männlich
Re: U-Boots-Kriegsabzeichen 1939
« Antwort #1 am: Di, 25. August 2020, 10:12 »
Dazu das Abzeichen in BM und Hersteller Schwerin Berlin
Bei Fragen bitte melden!

 


SimplePortal 2.3.2 © 2008-2010, SimplePortal